Cookie-Hinweis!
Wir setzen Cookies, um Ihnen besten Service bieten zu können.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Datenschutzerklärung!

 
 
 

Workshops & Schulungen!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Workshops und häusliche Schulungen/Einweisungen der Altenpflege

Wird ein Mensch zum Pflegefall und Sie als Angehöriger kümmern sich in häuslicher Pflege um den Pflegebedürftigen, so sind Sie in der Regel rund um die Uhr gefordert. Die Pflege zu Hause ist dann geprägt durch eine Neuorganisation der bisherigen Tagesabläufe aber auch durch eine Neuausrichtung des Umgangs miteinander. Gemeint ist hiermit die Überprüfung des täglichen Umgangs zwischen Ihnen als Pflegeperson, der pflegebedürftigen Person und allen unmittelbar betroffenen Familienangehörigen. Sie werden konfrontiert mit neuen Anforderungen und Tätigkeiten der Pflege.
Um den neuen Aufgaben der Altenpflege gerecht zu werden und die für Sie als pflegender Angehöriger neuen Eindrücke in richtiger Art und Weise verarbeiten zu können, sieht der Gesetzgeber die Möglichkeit zum Besuch von Pflegekursen vor. Diese Kurse werden einerseits von Wohlfahrtsverbänden und Bildungsvereinen angeboten, andererseits haben Sie auch die Möglichkeit, das Wissen rund um die Pflege in häuslicher Umgebung und abgestimmt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zu erlangen. Hierzu bietet SorglosPflege entsprechende Inhouse-Kurse oder Schulungen in Ihrer unmittelbaren Umgebung an.
Zu den Inhalten der Schulungsmaßnahme gehören zum Beispiel Themen wie die Pflege bei der Bettlägerigkeit, die Mobilisation mit Übungen, der Umgang mit Hilfsmitteln u.v.m..
Ziel ist es, Fehler in der Angehörigenpflege und körperliche Strapazen der Pflegeperson weitestgehend zu vermeiden.

 

Wird ein Mensch zum Pflegefall und Sie als Angehöriger kümmern sich in häuslicher Pflege um den Pflegebedürftigen, so sind Sie in der Regel rund um die Uhr gefordert. Die Pflege zu Hause ist dann geprägt durch eine Neuorganisation der bisherigen Tagesabläufe aber auch durch eine Neuausrichtung des Umgangs miteinander. Gemeint ist hiermit die Überprüfung des täglichen Umgangs zwischen Ihnen als Pflegeperson, der pflegebedürftigen Person und allen unmittelbar betroffenen Familienangehörigen. Sie werden konfrontiert mit neuen Anforderungen und Tätigkeiten der Pflege.

Um den neuen Aufgaben der Altenpflege gerecht zu werden und die für Sie als pflegender Angehöriger neuen Eindrücke in richtiger Art und Weise verarbeiten zu können, sieht der Gesetzgeber die Möglichkeit zum Besuch von Pflegekursen vor. Diese Kurse werden einerseits von Wohlfahrtsverbänden und Bildungsvereinen angeboten, andererseits haben Sie auch die Möglichkeit, das Wissen rund um die Pflege in häuslicher Umgebung und abgestimmt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zu erlangen. Hiezu bietet SorglosPflege entsprechende Inhouse-Kurse oder Schulungen in Ihrer unmittelbaren Umgebung an.

Zu den Inhalten der Schulungsmaßnahme gehören zum Beispiel Themen wie

die Pflege bei Bettlägerigkeit

die richtige Lagerung

Mobilisation mit praktischen Übungen

Hilfsmittel

Ziel ist es, Fehler in der Angehörigenpflege und körperliche Strapazen der Pflegeperson weitestgehend zu vermeiden.