Cookie-Hinweis!
Wir setzen Cookies, um Ihnen besten Service bieten zu können.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Datenschutzerklärung!

 
 
 

Kann ich Einspruch gegen die Einstufung in die Pflegestufe einlegen?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Jeder Antragsteller hat das Recht, der Einstufung in eine Pflegestufe zu widersprechen.

Was muss beim Einlegen des Einspruches gegen die Einstufung in eine Pflegestufe beachtet werden?

Wichtig ist, dass der Einspruch innerhalb der angegebenen Frist erfolgt. Vor Einlegen des Einspruches sollte das vollständige Gutachten von der Pflegekasse angefordert werden.

Was muss der Einspruch gegen die Einstufung in eine Pflegestufe unbedingt beinhalten?

Im eigentlichen Einspruchsschreiben muss überzeugend und klar dargelegt werden, welche der Beurteilungspassagen des Gutachtens unzureichend behandelt wurden und warum Sie der Ansicht sind, dass der tatsächliche Hilfebedarf höher ist als im Gutachten dargelegt.
Sollte die Pflegekasse den Widerspruch ablehnen, können Sie den Entscheid gerichtlich anfechten.

tipp
Auf Ihren Wunsch hin sind wir bei der Durchsicht des Gutachtens und der Beurteilung der Erfolgsaussichten eines Einspruchs behilflich. Bei Bedarf steht Ihnen SorglosPflege auch in allen Belangen der Formulierung Ihres Einspruchs hilfreich zur Verfügung.