Cookie-Hinweis!
Wir setzen Cookies, um Ihnen besten Service bieten zu können.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Datenschutzerklärung!

 
 
 

Ist privat organisierte Pflege zu Hause aus dem europäischen Ausland legal?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Rechtsgrundlage zur legalen Beschäftigung ausländischer Pflegekräfte bei privat organisierter Pflege zu Hause

Rechtsgrundlagen der Beschäftigung einer osteuropäischen, z.B. polnischen Pflege- oder Hilfskraft sind die seit dem 1. Mai 2005 geltenden Bestimmungen zur EU-Dienstleistungsfreiheit, der Arbeitnehmerfreizügigkeit seit 1. Mai 2011 und die Niederlassungsfreiheit der EU.

Nachweis der legalen Beschäftigung ausländischer Pflegekräfte bei privat organisierter Pflege zu Hause

Das Entsende-Formular A1, ehemals E101 besagt, dass Steuern und Sozialabgaben im Heimatland der Pflegeperson abgeführt werden. In 2012 wurde eine neue Regelung in Kraft gesetzt. Durch diese wurde es auch Pflegepersonal aus Bulgarien und Rumänien erleichtert, in Deutschland zu arbeiten. 

Neu ist, dass die sogenannte Arbeitnehmerfreizügigkeit, die EU-Bürgern das Arbeiten über Landesgrenzen hinweg ermöglicht, z.B. für bulgarische oder rumänische Krankenschwestern ohne die bisherige „Vorrangprüfung" greift.