Cookie-Hinweis!
Wir setzen Cookies, um Ihnen besten Service bieten zu können.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Datenschutzerklärung!

 
 
 

Welche Tätigkeiten dürfen von der polnischen Pflegekraft nicht übernommen werden?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Osteuropäische 24-Stunden-Pflege ersetzt keinen Pflegedienst bei medizinischer Pflege!

Die aus den osteuropäischen Staaten entsandten Pflege- und Betreuungskräfte dürfen aus rechtlichen Gründen keine Behandlungs- oder medizinisch indizierte Altenpflege in Deutschland ausüben. Selbst wenn z.B. die polnische Pflegekraft eine ausgebildete Krankenschwester sein sollte, ist ihr Diplom in Deutschland dennoch nicht anerkannt.

24-Stunden-Pflege als sinnvolle Ergänzung zum Pflegedienst!

Aus oben genannten Gründen empfehlen wir, falls erforderlich, parallel zur 24-Stunden-Pflege und -Betreuung einen deutschen Pflegedienst für die medizinisch indizierte Behandlungspflege in Anspruch zu nehmen. Sollten Sie bereits Anspruch auf Pflegeleistungen haben, so können Sie die Aufwendungen für den deutschen Pflegedienst weitestgehend oder eventuell auch komplett über die Inanspruchnahme der Sachleistungen finanziell begleichen.

tipp
Haben Sie bislang keinen Antrag auf Pflegeleistungen (Geld- oder Sachleistungen) bei der Pflegekasse gestellt, hilft Ihnen SorglosPflege bei der Antragstellung und auch bei einer gegebenenfalls erforderlich werdenden Einspruchsbearbeitung im Falle eines abgelehnten Antrages.