Cookie-Hinweis!
Wir setzen Cookies, um Ihnen besten Service bieten zu können.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Datenschutzerklärung!

 
 
 

Was macht die 24-Stunden-Betreuung durch Sorglospflege erfolgreich?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Vertrauen zueinander: Der Schlüssel zum Erfolg in der 24-Stunden-Pflege und -Betreuung

Bei der 24-Stunden-Pflege handelt es sich um eine Art Dienstleistungserbringung, welche geprägt ist von einer sehr tiefgehenden sozialen und emotionalen Integrationskomponente. Die Notwendigkeit der intensiven Vertrauensbildung, wichtig für alle beteiligten Personen, erfordert von Beginn an ein hohes Maß an gegenseitigem Verständnis füreinander gepaart mit einer ausgeprägten Kompromissbereitschaft.

Die meist ausländische Pflegeperson kommt mit dem Wunsch in das für sie fremde Land und ggf. auch fremden Kultur, hier mit menschlicher Wärme behandelt und aufgenommen zu werden. Sie möchte über einen möglichst langen Zeitraum (meist mehrere Monate oder auch Jahre) mit der pflegebedürftigen Person gemeinsam in Harmonie unter ein und demselben Dach leben und arbeiten. Die Grundlage des Erfolges liegt hierbei im respektvollen Umgang miteinander, der Einhaltung von gegenseitigen Freiräumen und der Bereitschaft der Pflegebedürftigen und deren Angehörigen, Hilfe und Unterstützung auch ernsthaft annehmen zu wollen. 

Ziel ist es ja, dass die 24-Stunden-Betreuung keine zusätzliche Belastung, sondern eine Entlastung und Erleichterung sein soll.