Cookie-Hinweis!
Wir setzen Cookies, um Ihnen besten Service bieten zu können.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Datenschutzerklärung!

 
 
 
ger swausch sw

Außergewöhnliche Belastungen!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Außergewöhnliche Belastungen

Pflegeaufwendungen können zu einer Verringerung des persönlich zu versteuernden Einkommens führen, wenn sie als Außergewöhnliche Belastungen bei der EST-Erklärung beziehungsweise bei der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden.

Dies kann auf der einen Seite als pauschaler Freibetrag oder aber durch den Nachweis der tatsächlichen Aufwendungen erfolgen.

Nachstehende steuerliche Absetzmöglichkeiten und Vergünstigungen sind für Behinderte, die ein Pflegegeld beziehen, denkbar:

  • Kuraufenthalt
  • Pflegeheimkosten
  • Aufwendungen für 24h-Betreuungskräfte
  • Befreiung der motorbezogenen Versicherungssteuer
  • u.a.m.