Cookie-Hinweis!
Wir setzen Cookies, um Ihnen besten Service bieten zu können.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Datenschutzerklärung!

 
 
 
ger swausch sw

Betreuungskraft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Es wird bei den Betreuungskräften zwischen zwei Arten unterschieden:

Einerseits gibt es die fest angestellten (also nicht selbständigen) Betreuungskräfte und andererseits die selbständigen Kräfte. Der Hauptunterschied liegt in Art und Umfang der im Hausbetreuungsgesetz festgelegten und von der Betreuungskraft durchzuführenden Aufgaben und Tätigkeiten.

Die nicht selbständige Kraft leistet insbesondere Hilfestellung im Haushalt der pflegebedürftigen Person und bietet entsprechend der individuellen Pflegesituation die erforderliche Anwesenheit in der häuslichen Umgebung.

Dagegen liegt der Fokus der selbständigen Betreuungskraft im Wesentlichen in der Unterstützung zur Durchführung haushaltsnaher Dienstleistungen. der Hilfestellung bei der Lebensführung, der zwischenmenschlichen sozialen Komponente (z.B. der Durchführung von Gesellschaftsspielen) oder auch einfach im Zusammensein mit dem Pflegebedürftigen.

Für Betreuungskräfte sind bislang keine bestimmten Qualifikationen festgesetzt. Grundsätzlich gilt jedoch, dass medizinische Pflegemaßnahmen nur von qualifizierten Pflegekräften durchgeführt werden dürfen.