Cookie-Hinweis!
Wir setzen Cookies, um Ihnen besten Service bieten zu können.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Datenschutzerklärung!

 
 
 
ger swausch sw

Pflegegeldstufen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die Einstufung in die Pflegegeldstufe ist abhängig vom Grad der Pflegebedürftigkeit (Pflegebedarf in Stunden je Monat) und wird monatlich ausgezahlt. Es wird in folgenden Stufen untergliedert:

  • Stufe 1    Pflegebedarf mehr als   60 Std.                                                                154,20 EURO
  • Stufe 2    Pflegebedarf mehr als   85 Std.                                                                284,30 EURO
  • Stufe 3    Pflegebedarf mehr als 120 Std.                                                                442,90 EURO
  • Stufe 4    Pflegebedarf mehr als 160 Std.                                                                664,30 EURO
  • Stufe 5    Pflegebedarf mehr als 180 Std. (zzgl. ständige Bereitschaft)                      902,30 EURO
  • Stufe 6    Pflegebedarf mehr als 180 Std. (zzgl. unplanbare Betreuung)                 1.260,00 EURO
  • Stufe 7    Pflegebedarf mehr als 180 Std. (zzgl. Bewegungsunfähigkeit)                 1.655,80 EURO


Voraussetzungen zur Einstufung in die Pflegestufen 5, 6 und 7 sind neben dem Pflegebedarf von mehr als 180 Stunden monatlich noch folgende Aufwände:

Pflegestufe 5: Es muss ein außergewöhnlicher Pflegeaufwand vorliegen.
Dies ist immer dann der Fall, wenn eine ständige Bereitschaft, nicht aber eine ständige Anwesenheit der Pflegeperson oder eine regelmäßige Kontrolle in kurzen Zeitabständen mit gleichzeitiger einmaliger Kontrolle in den Nachtstunden oder aber mehr als 5 Pflegeeinheiten mit mindestens einer Pflegeeinheit während den Nachtstunden erforderlich sind.

Pflegestufe 6: Liegt dann vor, wenn die ständige Anwesenheit der Pflegeperson auf Grund absehbarer aggressiver Verhaltensweisen des Pflegebedürftigen vorliegt oder aber die Einhaltung des eigentlichen Pflegeplanes nicht gewährleistet ist, weil die Betreuungsmaßnahme einer unverzüglichen Ausübung bedarf.

Pflegestufe 7: Als Voraussetzung gilt hier, dass eine zielgerichtete Bewegung mit den 4 Extremitäten nicht mehr durchgeführt werden kann oder ein vergleichbarer Zustand vorliegt. Dieser vergleichbare Zustand kann z.B. sein, wenn der Pflegebedürftige auf die Hilfe lebensnotwendiger technischer Hilfsmittel angewiesen ist (Einsatz eines Beatmungsgerätes o.ä.).